Die 8 Regeln der Entscheidungsfindung und warum eine Entscheidung zu treffen dir ein Rendezvous mit dem Universum garantiert

Hast du Schwierigkeiten eine Entscheidung zu treffen? Gibst du dich öfters mit einem Kompromiss oder Schlimmerem zufrieden? Im heutigen Blogartikel erzähle ich dir, an welche Regeln du dich halten solltest, wenn du eine Entscheidung triffst und wie sich dein Leben verändert, wenn du dich entscheidest.



Regel #1: Triff die Entscheidung für dich!

Grundsätzlich triffst du die Entscheidung zu deinem Wohl und dem Wohl deiner nächsten Mitmenschen, sei es körperlich (Ernährung, Bewegung, Gesundheit etc.), geistig (Aus-Bildung, Weiterbildung, Hobbies, Freude etc.), seelisch (zur Inneren Ruhe und Balance beitragend), finanziell (mit Weitblick und realistisch) oder auch ökologisch (umweltfreundlich).



Regel #2: Jede Entscheidung sollte ein Gefühl in dir auslösen.

Auch wenn der Weg zu deinem Zielzustand vielleicht anstrengend ist oder mit Verzicht einhergeht, sollte das anvisierte Ziel, das durch die Entscheidung angegangen wird, ein leichtes, warmes, gutes Gefühl verursachen (das Gefühl, das dir versichert, dass das Glück dein Ziel erreicht zu haben, es wert ist auch Strapazen auf dich zu nehmen). Hier sollte ein lautes JA kommen! 🙂



Regel #3: Orientiere dich an deinem Innersten!

Orientiere dich bei deiner Entscheidungsfindung an deinem Innersten und ausschließlich an deinem Innersten. Eine Pro- & Contra-Liste sowie eine realistische Vorgehensweise und Planung sind wichtig, aber die endgültige Entscheidung triffst du für dich und dein Leben und für nichts und niemanden sonst. Du bist die Person, die mit den Konsequenzen leben muss und vielleicht sehnst du dich ja genau nach diesen Konsequenzen (der Veränderung in deinem Leben).



Regel #4: Entscheide dich inenrhalb von drei Tagen!

Triff eine Entscheidung innerhalb von drei Tagen, wenn möglich. Sollten wichtige Informationen für eine Entscheidung fehlen, ist natürlich keine Entscheidung möglich. Doch sind alle, oder die ausschlaggebenden Fakten bekannt – entscheide dich! Entscheidest du dich nicht, ist das ja auch eine Entscheidung – kann man jetzt argumentieren – doch keine Entscheidung zu treffen, bedeutet energetisch betrachtet, dass das Thema immer wieder auftaucht und Energie raubt (z.B. durch endlose Diskussionen und Meinungen anderer, die Emotionen auslösen). Entscheidest du dich aber, herrscht Klarheit und deine gesamte Energie ist „jetzt“ in jedem Moment verfügbar, ohne innere und äußere Ablenkungen.



Regel #5: Vertraue deiner Entscheidung!

Entscheidest du dich, gehst du für die Vision und das Gefühl, das du spürst. Der Weg aber kann für dich noch nicht ganz klar sein. Vertraue darauf, dass die nächsten erforderlichen Schritte für dich im richtigen Moment sichtbar werden. Hier liegt der Zauber der Entscheidungsfindung, aber mehr dazu später.



Regel #6: Wenn du die Entscheidung triffst, gibt es kein Zurück und du wirst dein Bestes geben!

Solange das Universum dir nicht dazwischenfunkt und dir das Erreichen deines erwünschten Zieles unmöglich macht, geh für deine Entscheidung ohne zurückzuschauen! Natürlich können auf dem Weg Veränderungen eintreten (das ist sogar wahrscheinlich), doch hättest du dich nie entschieden, wäre eine Veränderung, die mit deiner Entscheidung einhergeht erst gar nicht möglich geworden.



Regel #7: Lass dich von deiner Entscheidung nicht mehr abbringen!

Deine Vision für dein Leben gilt höchstwahrscheinlich nicht als normgerecht, sondern als außergewöhnlich in deinem Umfeld. Mit allen „normgerechten“ Entscheidungen hat man ja selten Probleme. Doch ganz ehrlich: Das Leben ist besonders und in jungen Jahren scheint es lang, doch das ändert sich schneller, als man es wahrhaben möchte. Lebe Dein Leben so, dass es Dich glücklich macht und du niemandes Leben mit deiner Entscheidung gefährdest! Und jede Entscheidung bringt dir durch ihre Konsequenzen einen Erfahrungsschatz, den dir niemand nehmen kann. So oder so kannst du nur gewinnen, wenn du dich entscheidest.



Regel #8: Manchmal macht es Sinn das Ziel klar zu visualisieren , manchmal nicht!

Es macht Sinn eine klare Vision zu haben, wenn du dich fragst, was du denn nun erreichen möchtest (z.B. beim Reisen, der Wahl der Ausbildung oder des Jobs, was Erfolg für dich bedeutet, was du dir tatsächlich für dein Leben wünschst und dir am Wichtigsten ist). Allerdings bei der Persönlichkeitsentwicklung wie z.B. durch den Besuch von Seminaren ist es empfehlenswert so wenige Erwartungen wie möglich zu haben, denn eine Erwartungshaltung kann uns erheben (Ich reise jetzt!) aber auch beschränken (Ich kann dies oder jenes doch gar nicht!). In der Persönlichkeitsentwicklung ist so vieles möglich – das sprengt die Vorstellungskraft. Das gilt natürlich weniger für Ausbildungen wie z.B. Selbstbewusst Reden halten usw., denn hier wird ein Zustand als Ziel definiert, wobei bei der Persönlichkeitsentwicklung, in Form von spirituellen Seminaren, das Entwicklungspotential schier überwältigend ist.



Der Zauber der Entscheidungsfindung

Triffst du deine Entscheidung, reagiert das Universum“, könnte man sagen. Aber vielleicht arbeitet das Universum immer für dich, doch erst durch Deine Entscheidung bist du bereit die Zeichen und Möglichkeiten, die sich für dich eröffnen, auch zu sehen. Hier treffen sich Du und das Universum! Durch eine Entscheidung konzentriert sich unsere Energie und unsere Aufmerksamkeit erhöht sich. Wir werden feinfühliger, auch für die Energien, die nicht einhergehen mit unserer Entscheidung. Klare Worte werden nun möglich und du lebst authentisch.

Durch das Treffen einer Entscheidung sind wir liebevoll zu uns selbst und wenn die Ursache Liebe ist, kann die Wirkung nur Liebe sein.



Kompromisslos DU!

Falls du dich fragst, wie mehrere Wünsche kompatibel sind, dann hör auf darüber zu grübeln. Konzentriere dich auf deine Innere Vision und dein Gefühl, wenn sich nach und nach all deine Wünsche erfüllen und in dein Leben integrieren. Du wirst spüren, wo das Gefühl stark und wo schwach ist, was passt und was nicht. Du wirst spüren, was wirklich aus deinem Herzen kommt und was „einfach auch noch schön wäre“, also weniger wichtig. Entspann dich, leg dich schlafen und der erste Schritt wird sich sicher kurz darauf zeigen. Falls nicht, prüfe deine Vision ein weiteres Mal, bis sie klar und deutlich für dich ist. Und erinnere dich: Für Dein erfülltes Leben gibt es keine Kompromisse, kein Nachgeben. Geh für die größte, unglaublichste Vision und hast du das Gefühl, „Es ist möglich!“ – entscheide dich! – für Dich! Dein Leben wird wunderbar sein!

Wenn du mehr über die Themen Spiritualität, das eigene Potential leben, den inneren Reichtum entdecken und die Selbständigkeit rund ums Onlinebusiness wissen möchtest, findest du hier auch nächste Woche wieder einen Blog-Artikel! Hat dir dieser Blog gefallen? - dann hinterlasse doch ein Kommentar oder teile ihn mit deiner Familie oder deinen Freunden! Interessierst du dich für meinen Newsletter, der dich regelmäßig auf dem Laufenden hält, dann trage dich hier ein!

privacy Ich halte mich an den Datenschutz

Alles Liebe und eine Woche voller Freude

wünscht dir

Muria

Ich freue mich über deine Meinung!

Leave A Response

* Denotes Required Field