Das Märchen der Angst erzählen wir uns statt der Wahrheit über die Liebe

Du schaust dort hin, wo es nichts gibt. Angst ist ein Ort der Leere, wo nichts existiert, geschaffen um uns von der Fülle zu trennen, die doch ständig da ist.
 
Blicke in dein Herz, in die Fülle, denn hier findest Du sie.
 
Hier in diesem Raum der Angst hast Du die Liebe ausgeschlossen. Öffne die Tür. Du musst nichts anderes tun. Du musst die Türe nicht offen halten, die Liebe nicht begrüßen, sie auch nicht toll finden. Öffne nur die Tür und die Liebe wird ihren Weg zu Dir finden. Sie wird den Raum ausfüllen, bis die Wände gläsern werden, kristallen. Alles schmilzt fort. Die Illusion verschwindet.
 
Was bleibt bist Du. Blicke ins Feuer, in Dein Feuer, das ewig liebt, das Feuer das ewig brennt, das Feuer das ewig ist. Werde eins mit diesem Feuer.
 
Sieh die Pracht und Fülle, die Dich umgibt. Sieh die stillen Wächter, die Dich begleiten. Und wenn Du kannst, lass die Liebe Dich berühren, lass sie aus Deinem Licht fließen, indem Du es weit werden lässt. Wie eine Sonne, deren Sonnenstrahlen abermillionen von Kilometern und Zeiten zurücklegen können, sendest Du Dein Licht auf eine Reise. Lass Deinen Körper leuchten, durchflute damit Deine Räume, Deine Stadt, diese Erde, das Universum, die Zeiten, denn sie sind Erinnerungen im Raum. Durchliebe Alles.
 
Verzeih dir, dass Du die Türe so lange verschlossen hieltest. Es geschah nur, damit Du diesen Moment in seiner gesamten Pracht erleben konntest. Du hättest ihn sonst nicht zu schätzen gewusst. Schätze Dein Licht und Deine Liebe. Auch die Liebe der Menschen um dich herum, egal ob ihre Türe offen steht oder geschlossen ist.
 
Die Liebe, sie braucht keinen Thron, kein Schleifchen, keinen Chic, keine Antwort, keinen Grund. Du musst nirgends hinlaufen, um sie zu finden. Du musst nirgendwo sein, um sie im perfekten Moment zu treffen. Du musst kein Leben lang auf sie warten.
 
Die Liebe ist in jedem Moment, in jeder Sekunde.
 
Öffne die Tür. Denn die Liebe fordert Dich nicht, verlangt nichts, das Du nicht geben willst, nimmt nichts, das Du nicht bereit bist loszulassen. Du musst ihr nur Raum geben.
 
Du musst sie nur zulassen, sie Dir erlauben. Und schon fließt es, denn die Liebe ist keine Einbahnstraße. In der Liebe bist Du nie alleine, nie verlassen, nie unzulänglich, nie unpassend, nie nicht liebenswert. Du musst nur die Tür öffnen; sie stand die ganze Zeit davor, wartete auf Dich, auf Deine Entscheidung, auf den Moment, darauf dass ihr irgendwann wieder Eins sein würdet.
 
Deine Liebe ist heilig! Pflege sie! Nimm sie nicht als gegeben hin. So oft schließen wir die Tür aus Angst vor der Wucht, mit der sie uns treffen könnte. Davor wie sie uns erschüttert, alles einreist, das wir aufrecht zu halten versuchten. Ja sie wird Dir alles nehmen, das nicht Liebe ist, wenn Du es zulassen kannst.
 
Öffne Deine Türe, lade die Liebe jeden Tag in Deinen Raum, in alle Diese Räume, die noch im Dunkeln liegen, unberührt und leer. Begreife Dein Licht als etwas, das in Deinem Körpersystem wohnt und darüber hinaus. Durchliebe Dich auf allen Ebenen.
 
Wenn die Liebe, dieses Licht, dieses Feuer Dich ganz durchdrungen hat, wird es schwarz um Dich, denn die Liebe weiß um alles das ist. In dieser Einheit mit allem, findest du die Fülle nach der Du Dich sehnst. Alles Potential liegt hier verborgen.
 
Von jetzt an kannst Du nur mehr mit dem Herzen sehen.
 
Sieh dir alles an, denn es gibt keine Angst mehr.
 
Und sollte wieder ein leerer Raum auftauchen, öffne wieder die Tür, solange bis Du wieder ganz der Liebe, Deiner Liebe, vertraust.
 
Bei diesem Prozess wünsche ich Dir ganz viel Freude!
 
Alles Liebe
 
Muria

Ich freue mich über deine Meinung!

Leave A Response

* Denotes Required Field